Frauen sind wie der FC,
manchmal geil, doch meistens tut es weh!
Billy Rückwärts

Vor einigen Monaten sah ich zufällig die Band Billy Rückwärts live. Und ein Lied möchte ich Euch nicht vorenthalten, handelt es doch vom einzig wahren 1.FC Köln. Irgendwie passte der Song und sein Text aber nicht in die fantastische Stimmung und Euphorie die sich in den letzten Monaten rund ums Geißbockheim fast schon etablierten. Doch nach der gestrigen Niederlage gegen Paderborn kam mir das Lied leider wieder in den Sinn.

Einige Textzeilen sind zum Glück schon verjährt bzw. nicht mehr aktuell. Was Vorstand etc. angeht ist der 1.FC Köln heute zum Glück besser aufgestellt. Doch der Refrain ist leider auf seine Art zeitlos und geistert seit gestern wieder durch meinen Kopf.

Frauen sind wie der FC, manchmal geil, doch meistens tut es weh!

Bleibt nur zu hoffen, dass sich der EFFZEH bald endlich in die Traumfrau verwandelt, die wir uns wünschen

meistens geil, nur manchmal tut es weh.

Foto: Herbert Bucco / upgradecologne.de

3 Kommentare

  1. Padre

    Ich mag Eure Seite ihr prima Ziegen !
    Tja, mal verliert man und mal gewinnt man, so ist das doch im Leben. Und grade Padre-born gönne ich den Sieg 😉 Wo sind denn hier eigentlich die News über den FC Geburtstag (Mit 66 Jahren da fängt das Leben an) ? Gibt es noch was zu Jupp Röhrig ? Werden beim Aufstieg eigentlich auch die Cheerleader ausgewechselt und gibt es da auch eine Art Transfermarkt 😉
    Hier noch meine Ziegenfrage: Was haben denn wohl:
    ! FC Köln, Baayer Leverkusen, Hoffenheim, Gladbach, Mainz, Aachen, Saarbtücken, TuS Koblenz und Eintracht Trier gemeinsam ?
    LG

    Antworten

Gib einen Kommentar ab

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über den Autor

Philipp Tekampe (philtek): Elf Tage älter als Ronaldo (der echte, nicht Cristiano) und sogar 15 Tage älter als Michael Ballack aber dafür auf den Tag genau 31 Jahre jünger als der Kaiser Franz Beckenbauer. Damit im perfekten Alter, um das Geschehen nicht mehr aktiv zu bestreiten, sondern vom Seitenrand zu kommentieren. Als Blogger, Schriftsteller und PR-Texter gibt er seinen Senf auch zu anderen Themen ab.

Vielleicht auch interessant